PM Day 22. November 2018

Fit fürs Projekt? An unserem PM Day am 22. November 2018 erhalten Einsteiger und Fortgeschrittene erneut Einblicke in spannende Projektmanagement-Themen.

landingpage-pm-day.png

Nach zwei erfolgreichen PM Days in Kooperation mit Spol AG im 2016 und 2017 fahren wir mit der Serie von Mikro-Seminar-Anlässen weiter. Am 22. November 2018 findet der dritte PM Day statt.

Digitalisierung und Internationalisierung verändern ganze Branchen und zwingen Unternehmungen, ihre Business-Modelle und Strategien anzupassen. Dies geschieht heute zunehmend in Form von Projekten. Dazu braucht es Mitarbeitende, die neben Fach- und Sozialkompetenz über die entsprechenden Projektmanagementfähigkeiten verfügen.

Machen Sie sich fit für die Projektarbeit. Profis aus der Praxis geben Ihnen in verschiedenen 40-minütigen Mikroseminaren erneut Einblicke in Methoden und Techniken des Projektmanagements.

Der PM Day richtet sich an Personen, die bereits in Projekten arbeiten oder die sich das nötige Wissen dazu aneignen möchten. Ob «Einsteiger» oder «Fortgeschrittene», am PM Day finden alle das passende Mikroseminar. Dieses Jahr haben wir ein neues Programm zusammengestellt mit spannenden Themen rund ums Projektmanagement.

PM Day 22.11.2018

Im Anschluss haben Sie die Möglichkeit, sich am Netzwerk-Apéro mit den Referenten auszutauschen und Fragen zu stellen.

 

Kurzbeschreibungen der Mikroseminare (Dauer je 30 bis 35 Minuten)

   

EINSTEIGER

FORTGESCHRITTENE

Grundlagen für starke Anforderungen - Basis für jedes erfolgreiche Vorhaben

Die richtigen Anforderungen zu kennen stellt die Basis für jedes erfolgreiche Projekt dar. Doch was heisst „richtige“ Anforderungen, wie findet man diese, und in welcher Tiefe müssen sie beschrieben werden? Im Referat erhalten Sie die entsprechenden Antworten.

Referent: Roland Heini

Erfolgsfaktoren der Agilität - Fuckup PM (Softfaktoren, die zum Scheitern führen)

In diesem Referat erhalten Sie Einblick in Projekte, die kritische Phasen erleiden müssen. Der Fokus liegt dabei im Umgang mit gemachten Lessons Learned und dem gewählten Vorgehen des Krisenmanagements. Es geht dabei aber auch, auf allen Stufen, um ein offenes Umgehen mit gemachten Fehlern.

Wir zeigen Ihnen Beispiele aus der Praxis, die darstellen, welche Fehler Projektleitende oft machen, was häufig unterschätzt oder überschätzt wird. Wo gibt es blinde Flecken, insbesondere auch bei sehr erfahrenen Projektleitenden. Man muss einige Male auf die Schnauze fallen, um dabei zu sein und akzeptiert zu werden!

Referent: Nicolas Abbondanza

Risikomanagement - ein effizientes Kommunikations-Instrument in den Projekten

Ein qualifiziertes Risikomanagement wird in vielen Projekten nur mässig bis gar nicht angewendet. Dabei ist es eines der wichtigsten Kommunikationsinstrumente zwischen Projektleitung und den Projektträgern. Es ist auch die wichtigste Quelle für die "Lessons Learned". Wie stufengerecht das Risikomanagement in den Projekten angewendet wird, zeigen wir in diesem Kurzvortrag auf.

Referent: Bruno Jenny

Agile Projekte richtig anpacken - was braucht es dazu?

„Wir machen dann einmal agil“ heisst es in vielen Projekten - und kaum angefangen ist das (agile) Chaos perfekt. Wir zeigen Ihnen im Referat auf, was die Voraussetzungen sind und worauf geachtet werden muss, damit agile Projekte strukturiert und effizient umgesetzt werden können.

Referent: Roland Heini

Selbsteinschätzung als PL - habe ich die nötigen PM-Kompetenzen?

Projekt ist nicht gleich Projekt, und nicht jeder Projektleiter ist für jedes Projekt geeignet. Eine wichtige Aufgabe des Auftraggebers ist es, den „richtigen“ Projektleiter für das anstehende Projekt zu suchen und zu finden. Doch, traut sich die auserwählte Person das Projekt überhaupt zu und kann er oder sie sich richtig einschätzen?

Wir zeigen Ihnen die Relevanz der Selbsteinschätzung auf, wie man Handlungsfelder frühzeitig erkennt. Weiter erhalten Sie einen Einblick in Techniken, wie Stärken und Schwächen frühzeitig erkannt werden und diese ausgeglichen werden können.

Referent: Nicolas Abbondanza

Projektorientiert vorgehen - Strategie im Unternehmen agil und wirkungsvoll umsetzen

Projektorientierte Strategieumsetzung wird zukünftig eine der wichtigsten Kompetenzen einer Unternehmung. Viele kennen den Wert dieser Kompetenz und dieses agilen Führungsinstruments noch nicht. Die "Führungsarchitektur" und die wichtigsten Prozessschritte werden in diesem Vortrag aufgezeigt, so dass die geplanten Vorhaben agil angegangen und umgesetzt werden können. 

Referent: Bruno Jenny

 

Top-Referenten erwarten Sie:

Bruno Jenny Bruno Jenny ist seit 1988 an diversen öffentlichen Schulen und in Firmen als Dozent zum Thema agiles Projektmanagement tätig. Er ist Autor von mehreren Fachbüchern und diversen Publikationen. 1991 gründete er die SPOL AG, die sich im Projekt- und Portfoliomanagement spezialisiert und sich in den letzten Jahren als eine der grössten Schweizer Firmen bezüglich PM-Inhouse-Ausbildung etabliert hat. Es ist ihm ein Anliegen, das projektorientierte Vorgehen mit Projektmanagement-Kompetenz als zukunftsweisendes Managementsystem zu vermitteln.
Nicolas Abbondanza Nicolas Abbondanza, Mitglied der Geschäftsleitung der SPOL AG, engagiert sich als Senior Consultant seit über 20 Jahren in Projekt- und Portfoliomanagement im nationalen und internationalen Umfeld. Speziellen Fokus legt er auf die agile Organisation und die Einführung einer kundenindividuellen Projektmanagement-Governance. Seine praktische Erfahrung wird durch Weiterbildungen in Management und Projektmanagement (IPMA Level A: Project Director) methodisch ergänzt. Zusätzlich ist Herr Abbondanza ein Experte des Bundes für HERMES 5.1.
Roland Heini ist zertifizierter IPMA Level B Projektmanager und Mitglied der Geschäftsleitung der SPOL AG. Herr Heini kann auf über zzwanzig Jahre Projektmanagement-Erfahrung zurückgreifen. Diese Fakten machen ihn zu einem ausgewiesenen Referenten, der seine Praxis-Erfahrung im Seminar gewinnbringend zu vermitteln weiss. Schwerpunkte setzt er dabei als versierter Scrum Master in den Bereichen agiles Projektmanagement und Requirements Engineering.

 

Infos und Anmeldung

Kosten gratis -  Platzzahl beschränkt
Ort

Direkt beim HB Zürich:
KV Business School Zürich / Bildungszentrum Sihlpost / Sihlpostgasse 2, Zürich

Anmeldung Hier anmelden