Resilienz

Innere Stärke für (meine) smarte Entwicklung

Daten und Fakten zu diesem Angebot

Kategorie

Meta Skills
Meta Skills sind konzeptionelle Kompetenzen und Haltungen, die es ermöglichen, in der Gesellschaft und Arbeitswelt auch in Zukunft aktiv und gestaltend tätig zu sein und Veränderungen mitzuprägen. Kombiniert mit den benötigten fachlichen Voraussetzungen sind Meta Skills zentrale Kompetenzen, um Ideen zu entwickeln und umzusetzen, aktiv mitzugestalten und sich längerfristig im Arbeitsmarkt erfolgreich zu bewegen.

 

Inhalt

Resilienz ist das „Zauberwort“ der Stunde – also die Fähigkeit Krisen zu bewältigen und sie durch Rückgriff auf persönliche und soziale Ressourcen als Anlass für Entwicklung zu nutzen.

Menschen, die über diese zukunftsrelevante Kompetenz verfügen und sie trainieren, bleiben in (über-)fordernden, emotional belastenden Situationen handlungsfähig und flexibel. Es gelingt ihnen auf innere Ressourcen zuzugreifen und ihre Handlungsoptionen auszuschöpfen.

Dieses Training basiert auf einem auf Achtsamkeit aufbauendem Selbstmanagement, das die eigenen Ressourcen stärkt und bestehendes Potenzial erschliesst. Selbstverantwortung und Offenheit für Neues werden gefördert und durch eine selber erarbeitete Haltung gestützt.

In aktiven, humorvollen und handlungsorientierten Trainingssequenzen erleben Sie direkt die Wirkung aller Methoden und erfahren den Wert von sozialen Ressourcen durch die Gruppe. Grosses Gewicht wird auch auf den Transfer in den Alltag gelegt, so dass Sie in einem agilen Arbeitsumfeld robust und mit Zuversicht agieren und ihre Selbstwirksamkeit stärken können.

  • Aus der Wissenschaft in den Alltag: Anwendung von Methoden aus der Motivations- und Zielpsychologie sowie Neurobiologie zu Ressourcenaufbau, (intrinsischer) Motivation, lernen und verlernen – für zukunftsgerichtetes, zielführendes Handeln unter Belastung
  • Methodenkoffer: Welche (einfachen und lustvollen) Ansätze helfen in herausfordernden oder belastenden Situationen Ressourcen zu aktivieren und souverän zu handeln
  • Selbstmanagement: Mit emotionaler Selbstregulierung produktiv sein und Potenzial sowie Handlungsoptionen ausschöpfen
  • Haltung: Erarbeiten einer Haltung zur Stärkung intrinsischer Motivation und Zielbindung bei Widerstand
  • Selbstwirksamkeit: Mittels Achtsamkeitstechniken einen Erfolgsspeicher von erlebter Selbstwirksamkeit aufbauen und gelassen den agilen Alltag meistern
  • Achtsamkeit und Selbstverantwortung: Sich selber wertschätzen, erkennen, was man tatsächlich will (und sich abgrenzen können), eigene Ressourcen für robustes Agieren stärken und dabei Zweifel, Ambivalenz und gemischte Gefühle produktiv nutzen
  • Selber erfahren und in die Praxis bringen: Alle Methoden und Anwendungen werden innerhalb des Moduls erarbeitet und durchlebt, damit Sie den Transfer in Ihren Alltag selbstverantwortlich angehen können

Ihr Nutzen

Mit diesem Modul stärken Sie Ihre Selbststeuerungskompetenz und Selbstwirksamkeit und entwickeln dadurch Achtsamkeit, Offenheit, Selbstverantwortung und emotionale Stabilität im agilen Alltag. Sie lernen, wie Sie Ihre Entscheidungssysteme synchronisieren, Ihre Willenskraft stärken und Ziele nachhaltig realisieren sowie Ihre Ressourcen entwickeln. Damit erweitern Sie Ihren Handlungsspielraum und Ihre Flexibilität und erschliessen Ihr Potenzial nachhaltig.

Sie erarbeiten und erleben einen strukturierten Methodenkoffer, der es Ihnen sofort erlaubt, eigenständig den Transfer in Ihren Alltag weiter zu ziehen.

Durch den Transfer erleben Sie mit zunehmender (selbständiger) Trainingsdauer, wie Sie in emotional belastenden und herausfordernden Situationen souveräner Handeln und mit Zuversicht sowie eigens erarbeiteter Haltung bei Widerstand robuster reagieren.

Teilnehmende

Dieses Modul ist für alle Personen geeignet, unabhängig von Funktion, Branche, Ausbildung oder Alter. Es richtet sich an alle, die dem Wandel begegnen und ihre Kompetenzen in diesem Themenbereich entwickeln möchten. Die Teilnehmenden sind bereit, sich aktiv auf neue Formen des Lernens einzulassen und bestehende Denkmuster zu durchbrechen. 

Arbeitsweise

Vorbereitungsaufträge: Film und Selbstevaluation  

16 Präsenzlektionen, 2 Tage mit einem Abstand von einer bis max. zwei Wochen 

Besondere Hinweise

Als vorbereitende Aufgabe werden Sie einen Film schauen und eine Selbstevaluation vornehmen.

Sie werden für die Selbstevaluation ca.10 Tage vor Beginn des Moduls ein Email mit einem Zugang zur Online-Evaluation erhalten. Diese ist bis eine Woche vor dem Seminar auszufüllen. Das Profil ist integrierter Bestandteil des Trainings, es und wird den Teilnehmenden während des Moduls ausgehändigt.
Zusatzkosten Selbstevaluation pro TN: CHF 70.-.

Seminarleitung

Unsere Modulleiter-/innen sind ausgewiesene Expertinnen und Experten aus der Praxis. Mit modernen Arbeits- und Lernmethoden machen sie die Teilnehmenden fit für die Herausforderungen der neuen Arbeitswelt.  

SkillBox-Trainer/-innen

Dauer

16 Präsenzlektionen, 2 Tage mit einem Abstand von einer bis max. zwei Wochen

Termine und Anmeldung

Durchführung Zürich

Dienstag, 19. Mai und 9. Juni 2020, 08.30 - 16.30 Uhr

Jetzt anmelden

Dienstag, 3. und Donnerstag, 19. November 2020, 08.30 - 16.30 Uhr

Jetzt anmelden

Durchführung Bern

Dienstag, 8. und Donnerstag, 17. September 2020, 08.30 - 16.30 Uhr

Jetzt anmelden

Ort

KV Business School Zürich oder WKS KV Bildung Bern

Kosten

CHF 1'280.00

Beratung

SkillBox Beratung
Telefon: 
+41 44 974 30 49

PDF-Version (kompakt) PDF-Version PDF-Version