Co-Creation Lab

Co-Creation erleben und Chancen für die eigene Arbeit erkennen.

Daten und Fakten zu diesem Angebot

Kategorie

Human Skills
In einer vermehrt digital geprägten Welt wird die Qualität zwischenmenschlicher Kontakte umso entscheidender sein. Ausserdem sind zentrale menschliche Fähigkeiten wie Kreativität, vernetztes Denken, Teamfähigkeit oder Empathie bis auf weiteres nicht  digitalisierbar.

Inhalt

„Wenn sich Menschen verbinden, wenn sie gemeinsam ihre Potenziale entfalten, dann entsteht etwas, das mehr ist als Kooperation. Dann können wir von Co-Creation sprechen“. (Hüther, 2016).

Was genau ist Co-Creation? Ist Co-Creation ein neuer Trend, wie sie in der Management-Lehre regelmässig erscheinen? Wie funktioniert Co-Creation? Wie können wir die Co-Creation in unseren Organisationen nutzen?

Im Modul Co-Creation wollen wir gemeinsam Antworten auf diese Fragen finden. Durch den Co-Creation-Prozess soll Co-Creation als Methode genutzt werden. Die Teilnehmenden bereiten die Co-Creation gemeinsam an einem eigenen Thema vor, durchlaufen die 8 Schritte der Co-Creation im Modul gemeinsam und begleiten sich gegenseitig in der Umsetzung der Ergebnisse.

Im Mittelpunkt des Co-Creation Lab, steht Co-Creation im Blended-Learning selbst zu erfahren und damit zu erfassen, was der Co-Creation Mindset ist. Am Ende dieses Moduls wird allen Teilnehmenden klar sein, welche Chancen und Umsetzungsmöglichkeiten es für Co-Creation in der eigenen Organisation oder Beratungspraxis gibt.

  • Verstehen was der Co-Creation Mindset ist
  • Überblicken wie Co-Creation abläuft, den Co-Creation Prozess kennen
  • Den Co-Creation Prozess exemplarisch selbst durchlaufen
  • Die Anwendungsfelder der Co-Creation kennen
  • Einsatzbereiche und Chancen für die eigene Organisation oder Beratungspraxis einschätzen können

Ihr Nutzen

Ziel des Moduls Co-Creation Lab ist es, ein Grundverständnis zu erreichen, was das Co-Creation Mindset ist. Dazu werden die Teilnehmenden selbst Co-Creation erleben und die Erfahrungen reflektieren. Auf dieser Grundlage werden sie eine Vorstellung erarbeiten, ob und wie Co-Creation eine Chance für ihre eigene Organisation sein kann. Durch das Modul Co-Creation-Lab werden die Teilnehmenden eine soziale Technik erfahren, die komplett neu ist und die in Zukunft DIE Anwendungsform sozialer Agilität darstellen wird. 

Teilnehmende

Dieses Modul ist für alle Personen geeignet, unabhängig von Funktion, Branche, Ausbildung oder Alter. Es richtet sich an alle, die dem Wandel begegnen und ihre Kompetenzen in diesem Themenbereich entwickeln möchten. Die Teilnehmenden sind bereit, sich aktiv auf neue Formen des Lernens einzulassen und bestehende Denkmuster zu durchbrechen.

Arbeitsweise

8 Präsenzlektionen (2 x 1/2 Tag), 8 Blended-Learning Lektionen

  • Individuelle Vorbereitungsarbeit: 3 Lektionen
  • Co-Creation Lab: 4 Lektionen, 1/2 Tag Präsenz
  • Transferarbeit: 3 Lektionen (davon 1 Lektion Gruppen Video Chat)
  • Co-Creation Lab: 4 Lektionen, 1/2 Tag Präsenz
  • Transferchat: 1 Lektion
  • Transferchat: 1 Lektion

Zeitfenster vom 1 Co-Creation Lab bis zum letzten Transferchat max. 2 Monate.
 

Besondere Hinweise

Verbindliche Teilnahme in den Labs: Entweder ganz dabei oder gar nicht, weil wir da als ein kollektives Bewusstsein durchgehen.

Bitte keinen Laptop mitbringen. 

Trainer/-in

Georg Michalik

Georg Michalik arbeitet seit zwanzig Jahren in der Entwicklung von Führungskräften. Nach seiner Promotion in Psychologie an der Universität Zürich, leitete er die Führungsentwicklung bei UBS, KPMG, Axpo und Endress+Hauser. Der erfahrene Coach und Berater ist heute mit seiner Firma in der Schweiz und international als Management- und Organisationsentwickler tätig.

Georg Michalik

Dauer

8 Präsenzlektionen (2 x 1/2 Tag), 8 Blended-Learning Lektionen (innerhalb von max. 2 Monaten)

Termine und Anmeldung

Durchführung Zürich

Montag, 2. November 2020, 8.30 - 16.30 Uhr

Jetzt anmelden

Durchführung Bern

Dienstag, 1. September 2020, 8.30 - 16.30 Uhr

Jetzt anmelden

Ort

KV Business School Zürich oder WKS KV Bildung Bern

Kosten

CHF 1'280.-

Beratung

Seminare
Telefon: 
+41 44 974 30 49

PDF-Version (kompakt) PDF-Version PDF-Version